Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
mD-Jugend

Furios begonnen und doch verloren

Tolle Fortschritte lassen hoffen

29.11.2016 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten – Mit der zweiten männlichen Handball- D-Jugend  des TSV Vaterstetten verhält es sich wie bei jungen Menschen im ersten Lehrjahr. Da wird noch viel Lehrgeld gezahlt.  Der eigene Lohn bleibt zahlenmäßig noch im Verborgenen.  Doch die Fortschritte sind  unter der Anleitung der erfahrenen Sabine Hück und ihrem Trainée Jelena Hugo  bereits erkennbar.


Als unbezwungener Tabellenführer kam TSV Ismaning nach Vaterstetten. Die TSVV-Buben mussten ohne einige verletzte „Lehrlinge“ und ohne Auswechselspieler antreten. Zur großen Überraschung begann Vaterstetten mit hellwacher Abwehr, schönem Kombinationsspiel und tollen Treffern von Benni Pilopp sowie Kilian Dullinger  furios und einer 7:4-Führung. Doch nachlassende Kräfte und eine Verletzung von Valentin Leeb ließen die Gäste aufkommen und in Führung gehen. Die fairen Ismaninger nahmen bei sich einen Spieler vom Feld, so dass mit numerischer Gleichheit weitergespielt wurde. Doch war bei den TSVV-Buben die Luft aus- und jede spielerische Struktur verlorengegangen. So ging auch das Ergebnis mit 11:17 (8:10) Toren klar zu Gunsten der Gäste.


Vaterstetten: Dorian Knesevic (Tor), Luca Dabernig (2), Benni Pilopp (6), Lenny Tobias, Franz Opitz (2),Valentin Leeb, Kilian Dullinger (1)

jwg