Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
mD-Jugend 1

Nach Lehrgeld nun Taschengeld

Der Hinspielniederlage folgte die eindrucksvolle Revanche

29.01.2018 | von Wilfried Gillmeister


Thumb 171107 tsvv mjd1 jwg "So sehen Sieger aus, schalalalala......."


Vaterstetten  Mit 1:9 Punkten ist die männliche D-Jugend des TSV Vaterstetten und viel Lehrgeld in die Bezirksoberliga-Saison gestartet. Im weiteren Verlauf sollte sich aber auch nach intensiver Trainingsarbeit unter Anleitung von Sabine Hück sowie ihren Assistentinnen Jelena Hugo und Anastasia Mitschke gegen SG Süd/Blumenau endlich die Wintersonne für die zehn- bis zwölfjährigen  Buben scheinen.


Mit voll besetzter Auswechselbank sollte vor heimischer Kulisse gegen das SG-Team ein überraschend hoher 27:16(13:5)-Erfolg gelingen, nachdem das Hinspiel in München noch mit 12:14 Toren verloren wurde. Mit der Vorgabe für Tempospiel legte der TSVV-Nachwuchs zur Mitte der ersten Spielhälfte gleich 8:4 Tore vor. Die Trainer begannen, spielerische Experimente vorzugeben und allen Spielanteile zu geben. Die Achse mit Franz Dullinger als Abwehrückhalt, Lenny Tobias als Mittelspieler mit Übersicht und Benni Pilopp als erfolgreichstem Vollstrecker wirkte als Erfolgsgarant. Beide Teams tauschten die Plätze in der Tabelle und Vaterstetten hat Anschluss ans obere Mittelfeld gefunden.  


Vaterstetten: Dorian Knezevic (Torhüter), Luca Dabernig (2), Benjamin Pilopp (10), Theo Lehmann, Leon-Cedrik Kliese, Walid Nabizada (2), Nicolas Schumacher, Lenny Tobias (1), Franz Opitz (4), Patrick Wedlich (1), Kilian Dullinger (5), Fabian Zubac (2), Valentin Leeb


jwg