Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
wB-Jugend 1

Noch nicht am Ziel, aber kurz davor

"Kopf-an-Kopf"-Rennen geht weiter

07.02.2018 | von Wilfried Gillmeister


Thumb wb "Tabellenführer, Tabellenführer", hallt es durch die Sporthalle. Die weibliche B-Jugend ist kurz vor der Zielgeraden.

Vaterstetten –  Sie wollen jetzt in der Handball-Bezirksoberliga Gruppe Süd nichts mehr anbrennen lassen. Das Meisterschafts-Fernduell zwischen der weiblichen B-Jugend zwischen TSV Vaterstetten und ESV Freilassing tritt in die entscheidende Phase. Beide Teams haben nur die direkten Vergleiche gegeneinander jeweils auswärts verloren, waren aber stets erfolgreich gegenüber der Konkurrenz in der Liga. Im direkten Vergleich sind die von Johanna Gernsbeck, Verena Taenzler und Chiara Leins betreuten TSVV-Juniorinnen im Vorteil (Torverhältnis). Vaterstetten kann also aus eigener Kraft das Titelrennen für sich entscheiden.


In diesem Spannungsverhältnis stand in Vaterstetten die Partie gegen SV Pullach. Eine schnelle 4:0-Führung führte zu Leichtsinnsfehlern, die von den Gästen gekontert wurde. Eine TSVV-Auszeit nach 5:6-Rückstand führte die Gastgeberinnen wieder zurück auf die Erfolgsspur. Endgültige Klarheit schufen die Titelkandidaten nach dem Seitenwechsel mit offensiver Abwehr und verbesserter Ausbeute. Am Ende stand ein ungefährdeter 24:14 (10:9)-Erfolg fest. Da auch die Eisenbahnerinnen aus Freilassing gewannen, geht das Fernduell weiter. Noch zwei Spiele in Waldkraiburg und Simbach muss TSV Vaterstetten erfolgreich gestalten, dann winkt die Bayerische Meisterschaftsrunde der Bezirksoberliga-Meister.


Vaterstetten: Julia Kampitsch (Tor), Hanna-Luisa Potthast (3), Selina Hönninger (1), Jasmin Alnajjar (5/1), Corinna Martinek, Josefine Müller (7), Johanna Bayerlein (3/1), Selina Wipper (3), Vanessa Wipper, Jana Wein (2)

jwg

Mit freundlicher Genehmigung der Ebersberger Zeitung / Münchener Merkur