Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

Teilwiedergutmachung

Sie dauerte nur 30 Minuten, reichte aber fürs ganze Spiel

28.03.2018 | von Wilfried Gillmeister



Vaterstetten – Nach der ziemlich als enttäuschend empfundenen Niederlage beim SV Laim hatte Trainer Michael Jäger von den Handballmänner des TSV Vaterstetten nun daheim gegen SB Chiemgau Traunstein Wiedergutmachung gefordert.

Das ist unterm Strich betrachtet wohl auch angesichts eines 32:26 (18:11)-Erfolgs gelungen. Doch nur mit Abstrichen, denn was in der ersten Halbzeit noch nach sportlichem Ehrgeiz – nach dem Motto: machst du ein Tor gegen uns, bekommt du zwei rein – aussah, endete in einer verflachten Partie, in der - getrennt gerechnet - die abstiegsgefährdeten Gäste die zweite Spielhälfte sogar für sich entscheiden konnten.

Der Anpriffsdruck der TSVV-Männer lebte vor der Pause von der sichtbaren Spiellaune und vom Durchsetzungsvermögen der beiden Achsenspieler Tobias Frey und Roman Recknagel. Jäger band gerne und erfolgversprechend Nachwuchskräfte wie Luis Neckar, Niklas  Stumpf, Paul Rieger, Maxi Balluff, Moritz Malecki und Basti Langenhan ins Mannschaftsgefüge ein. Insofern kann das Team auch Nachsicht für sich reflektieren, weil viele Einwechselungen die Harmonie in Angriff und Abwehr beeinflussen.  Am Ende blieb als freudiger und nur statistischer Nebeneffekt, dass die in neuen, weißen Trikots angetretenen Vaterstettener an Anzing II vorbei auf Platz drei vorgerückt sind.

Vaterstetten: Michael Bähr, Maximilian Balluff (TW), Roman Recknagel (8/2), Martin Kuhn (2), Tobias Frey (6), Andreas Bedurke (2), Luis Neckar, Niklas Stumpf (2), Paul Rieger , Sebastian Langenhan (1), Marcel Hülssiep (4), Moritz Malecki (5), Ralph Liep (2)

Verwarnungen: TSVV 3, SBCT 3
Zeitstrafen: TSVV 2, SBCT 0
Strafwürfe: TSVV  2/davon 2 verwandelt, SBCT 9/6
Schiedsrichter: Igor Lukac, Tobias Mengedoth

jwg