Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

Spannung auch nach dem letzten Spieltag

.

14.04.2018 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten – Kehraus-Wochenende hat die Handball-Bezirksoberliga der Männer am Wochenende. Das interessanteste Spiel dürfte in Allach angepfiffen werden. Dort entscheidet sich, ob die zweite Mannschaft der Gastgeber oder SB Chiemgau Traunstein neben Schwabing und Grafing als  dritter Absteiger in die Bezirksliga herunter muss.

Mit alldem hat das Spiel der Vaterstettener Herren bei der SG Süd/Blumenau  (Sonntag 16 Uhr Sporthalle Geißacher Str. 8 in München) nichts mehr zu tun. Die beiden Landesligaabsteiger haben sich ohne Ambitionen auf Rückkehr ins sportlich höhere Niveau mit unterschiedlichem Erfolg in der BOL etabliert. Hier gibt es kein gewinnen müssen mehr, sondern ausschließlich gewinnen wollen. Die besseren Karten sind wohl in den Händen des Vaterstettener Teams.

Als Meister steht die Bayernliga-Reserve vom TSV Unterhaching fest. Ob ein Aufstieg möglich ist, entscheidet sich in zwei Wochen zwei Spielklassen höher. Hachings Erste ist bei noch drei ausstehenden Spielen extrem abstiegsgefährdet. Sollte das eintreffen, dann kann die Reserve nicht aufsteigen, weil zwei Teams eines Vereins nicht in der gleichen Liga spielen dürfen. Dafür dürfte dann TSV Sauerlach als Vizemeister nachrücken.

jwg