Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Damen 1

Klarer Sieg, aber richtige Zufriedenheit sieht anders aus

Kissing hält nur rund 20 Minuten mit

08.10.2018 | von Wilfried Gillmeister


Thumb 181007 kissing team laola jwg Heimsieg: Lilly,Verena, Toni, Thessa, Nico, Sophia H, Sophia V, Julia, Ina, Chrissi, Maria, Johanna, Lena, Pauli (Foto:jwg)

Vaterstetten – Ein Sieg mit sieben Toren Differenz, erzielt beim 38:31(20:14)-Erfolg der TSVV Handballdamen im Heimspiel gegen Kissinger SC, liest sich nach klarer Angelegenheit. TSVV-Co-Trainerin Melanie Gernsbeck war bei aller Freude über die zwei Pluspunkte geneigt, nach dem Spiel von einem Pflichtsieg zu sprechen. „In der Abwehr habe ich einigen Handlungsbedarf gesehen“, war ihr Fazit zu den 31 Toren der Gäste.

In der Tat: es dauerte bis zur neunten Minute, ehe Julia Degmayr über ihre „Zuckerposition“ ihre Mannschaft erstmals (6:5 Tore) in Führung warf. Das Spiel „plätscherte“ so dahin, nach 21 Minuten stand es immer noch 12:12 remis. Dabei hatte Theresa Schwarz mit ein paar richtig guten Paraden noch einen Rückstand verhindert. Immerhin gelang es bis zur Pause, die eigenen Chancen besser zu nutzen. Die Tordifferenz bis zur Pause sorgte für ein eher ruhiges Pausengespräch.

Der Abstand konnte zwar nach dem Seitenwechsel einmal auf zehn Treffer erhöht werden, die Abwehr gefiel dem TSVV-Trainertrio Graf/Gernsbeck/Degmeyr nach wie vor nicht. Kissing konnte mit Doppelpässen und effizientem Kreisspiel immer wieder Lücken finden.  Beruhigend war die wieder 100prozentige Strafwurfausbeute von Johanna Gernsbeck.

Nico Mayerhofer findet zur Form der Vorsaison zurück. Ihr gutes Auge für die freien Mitspielerinnen ist sehr wertvoll, begleitet vom eigenen erfolgreichen Zug zum Tor. Chrissi Hoffmann bekam nach ihrer langen Verletzungspause erste Spielanteile und traf auch erstmals unter dem Jubel der Mitspielerinnen und der Tribüne. Immerhin ist Vaterstetten wieder in der vorderen Tabellenhälfte angekommen. Darauf lässt sich aufbauen.

Vaterstetten: Maria Obermeier, Theresa Schwarz, Sophia Hoffmann (alle Tor), Christina Hoffmann (1), Lisa Maria Becker (3), Julia Degmeyr (8), Nicola Mayerhofer (5), Johanna Gernsbeck (8/6), Anna-Lena Vogel (4), Sophia Vogt, Paulina Junghan (5), Verena Taenzler (4), Antonia Junghan

Verwarnungen: TSVV 2, KSC 2
Zeitstrafen: TSVV 5, KSC 8
Strafwürfe: TSVV 6/davon 6 verwandelt, KSC 8/7
Schiedsrichter: Paolo D'Oria/Julius Hlawratsch (beide TSV Schleißheim)