Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 2

Duseltore in letzter Minute retten einen Punkt

Erst Vorsprung verschenkt, dann Rückstand wieder ausgeglichen

31.10.2018 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten - Ein nicht unbekanntes Gesicht zeigt die Reserve der Vaterstettener Handballmänner auch gegen die TS Jahn München im Anzinger Ausweich-Quartier. Nicht zum ersten Mal führten die Gastgeber zur Halbzeit wie ein mutmaßlicher Sieger, um nach dem Wechsel abzubauen. Doch diesmal half eine Energieleistung in der letzten Minute, als nach erneutem Gegentor zum 30:32-Rückstand 55 Sekunden vor dem Abpfiff das Aufbäumen gegen die so gut wie sicher scheinende Niederlage gelang und das Spiel mit Treffern von Moritz Malecki  sowie sechs Sekunden vor dem Abpfiff von Karsten Feigl noch ein für Vaterstetten glückliches Ende fand.  Der Endstand von 32:32 (18:15) Toren geht wohl in Ordnung und lieferte den Nachweis, dass ein Spiel erst nach 60 Minuten zu Ende ist. Mit dieser Binsenweisheit kamen die TSVV-Männer offensichtlich besser zurecht. Nun teilen sich beide Teams den dritten Tabellenplatz in der Bezirksklasse Staffel 1.

Vaterstetten – Stefan Huppman (Tor), Franz Zehtner, Sebastian Taenzler, Julian Reindl (3), Patrick Domcke (6), Jonas Knott, Rouven Nies (5/2), Lukas Malecki (2), Karsten Feigl (5), Fabian Frieß (6/1), Moritz Malecki (5)

jwg