Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

Dritte Saisonniederlage als Weckruf zur Wende?

Wieder zwei ärgerlich verschenkte Punkte

06.11.2018 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten – Am Bio-Rhythmus kann es nicht gelegen haben. Schließlich haben Vaterstettens Handballmänner wie sonntags daheim auch auswärts beim Aufsteiger TSV Fürstenried zur nahezu gleichen Zeit spielen können. Nur der Auftakt bis zur 2:1-Führung nach Toren von Marcel Hülssiep und Johannes Kiefl sollte in diese Regelmäßigkeit passen. Was in den folgenden 55 Minuten bis zur 28:27(16:14)-Niederlage geschah passt in die von Trainer Michael Jäger formulierte Einschätzung vom „kollektiven Versagen“.

Das galt im Abwehrverhalten mit fehlender Ordnung und Abstimmung gleichermaßen wie im Angriff wo die eigentliche Stärke - das schnelle Spiel nach vorn – aufgrund einer „Fehlwurforgie“ nicht genutzt wurde. Die TSVV-Trainer Thomas Eck und Michael Jäger konnten im Gegensatz zu den Gastgebern (11) das volle Aufstellungs-Kontingent (14) aufbieten, genutzt hat es wenig. Wohl auch deshalb, weil aufgrund der häufigen Umstellungs-Erfordernisse die Homogenität fehlte und das „blinde“ Vertrauen in Laufwege immer wieder zu Brüchen führte. In entscheidenden Phasen konnte auch das Überzahlspiel nicht genutzt werden, sonst hätte auch ein 25:20-Rückstand zwölf Minuten vor Schluss kompensiert werden können.

So sollte die dritte Niederlage im siebenten Spiel ein hoffentlich wirksamer Schuss vor den Bug gewesen sein. „Es muss mit letzter Konsequenz um jeden Ball gekämpft werden, meinte Jäger nach dem Spiel, und er hofft auf die Weckwirkung dieses Spiels, das eigentlich gewonnen werden wollte. Nächste Woche kommt mit HT München III ein weiterer Prüfstein nach Vaterstetten. Jäger: „Da gibt es vorher noch einiges aufzuarbeiten“.

Vaterstetten: Michael Bähr, Fabian Jäger (beide Tor), Tim Hoffmann, Tobias Frey (4), Niklas Stumpf (3), Francis Müller, Bastian Weiper (1), Sebastian Langenhan (1), Andreas Bedurke (3), Johannes Kiefl (6), Steffen Pilopp, Marcel Hülssiep (9/5), Paul Rieger, Fabian Hartmann

Verwarnungen: TSVF 3, TSVV 4
Zeitstrafen: TSVF 4, TSVV 6
Strafwürfe: TSVF 7/davon 5 verwandelt, TSVV 6/5
Schiedsrichter: Paul Bark/Jörg Benkel (beide TSV Brunnthal)

jwg