Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
mC-Jugend 1

Beeindruckende Aufholjagd mit gutem Ende

Zweiter Sieg bringt Anschluss ans Mittelfeld

06.11.2018 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten – Der Erfolg macht Hunger auf mehr. Die männliche C-Jugend des TSV Vaterstetten hat in der Handball-Landesliga nach dem ersten Saisonsieg in Altötting nun gleich das nächste Spiel daheim gegen die JSG Ottobeuren/Memmingen dank eines überzeugenden Endspurts mit 21:18 (8:9) Toren gewonnen. „Jetzt sind wir am Mittelfeld dran“, freuten sich die Trainer Daniel Siebe und Tim Hoffmann gleichermaßen mit ihren Spielern.

Nach starkem und konzentriertem Beginn mit 7:3-Führung folgte ein Einbruch, weil nichts mehr gelang. Beim Stand von 13:18 für die Gäste wollte niemand mehr auf einen TSVV-Erfolg wetten. Die TSVV-Burschen besannen sich auf ihre Anfangsstärke und drehten das Spiel zu ihren Gunsten innerhalb von zehn Minuten um. Die Abwehr mit dem wieder glänzend haltenden Caspar Panzer ließ in den letzten 17 Minuten kein Gegentor mehr zu. Für das TSVV-Team wäre die Schlussphase aber entspannter verlaufen, wenn sie nicht gleich drei Strafwürfe vergeben hätten.

Jetzt folgt aber das Nachbarschaftsduell beim bisher ungeschlagenen Titelaspiranten SV Anzing. Da werden die Trauben der Spätlese schwer zu erreichen sein.

Vaterstetten: Caspar Panzer, Daniel Edelmann (4), Moritz Verscht, Leo Schrenk, Benjamin Pilopp (2/2), Simon Gernsbeck (6), Raphael Edelmann (3), Eric Ziemdorf, Marcel van der Linden (1), Johannes Kost (2), Andreas Wolf, Luca Winzinger, Patrick Weidlich, Kilian Dullinger (3)

jwg (Text für die Presse)