Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

Jugend-Integration auf gutem Weg

Kein Zweifel am Erfolgswillen über 60 Minuten

13.11.2018 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten - Nach fünf hintereinander nicht gewonnenen Spiel, davon zwei Remis, haben Vaterstettens Handballmänner vor heimischem Publikum wieder einen Sieg einfahren können. Der 31:25 (18:12)-Erfolg über die dritte Mannschaft der neuen Spielgemeinschaft HT München („Hachinger Tal“)  hat dem Team der Trainer Thomas Eck und Michael Jäger wieder ein ausgeglichenes Punktkonto (8:8) zukommen lassen. TSV Vaterstetten ist wieder auf den fünften Rang vorgerückt.

Die Niederlage in Forstenried hat offenbar heilsame Wirkung gezeigt. Von Beginn an volle Konzentration mit einem Blitzstart und Treffern von Marcel Hülssiep, Tim Hoffmann (je zwei) sowie Johannes Kiefl führten die Gastgeber nach sechs Minuten bereits mit 5:0 Toren. Michael Bähr stand wieder „bärenstark“ zwischen den Torpfosten. Zu dem Zeitpunkt hatten die Gäste aber schon ihre Auszeit genommen.

„Wir brauchten einfach Zeit, um den erforderlichen Verjüngungsprozess auf einen erfolgreichen Weg zu bringen“, spricht Michael Jäger damit auch die nicht besonders optimale Vorbereitung an, in der auch unverhoffte Ausfälle zu verkraften waren. „Die Integration junger Talente wie Sebastian Langenhan, Paul Rieger Steffen Pilopp, Tobias Maier oder Tim Hoffmann beginnt oft wie ein Sprung ins kalte Wasser“, meinte Jäger, „die müssen erst einmal auch ihren Respekt ablegen und sollen auch Fehler machen dürfen.“

Vaterstetten war über weite Strecken klar dominierend, führte eine Viertelstunde vor Spielende sogar mit elf Toren. Die Neuerwerbung im Tor, der 24jährige Daniel Schapper im Tor, bekam seinen ersten Einsatz. Sein Debüt wirkte vielversprechend. Doch ein zehnminütiger Hänger ließ die HT’ler noch einmal aufkommen. Da war der Sieg allerdings bereits in trockenen Tüchern.

Vaterstetten: Michael Bähr, Daniel Schappert (beide Tor), Moritz Malecki (2), Jürgen Matzner (2), Tim Hoffmann (5), Tobias Frey (3), Niklas Stumpf (3), Luis Neckar, Sebastian Langenhan, Andreas Bedurke (1),  Johannes Kiefl (4), Marcel Hülssiep (7/4 Paul Rieger (3), Fabian Hartmann (1)

Verwarnungen: TSVV 3, HTM 2
Zeitstrafen: TSVV 4, HTM 5
Strafwürfe: TSVV 4/davon 4 verwandelt, HTM 6/6
Schiedsrichter: Jörg Linow / Peter Six (SG Süd/Blumenau)       

jwg