Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
wB-Jugend

Im Derby auf Augenhöhe, TSVV am Ende mit Vorteilen

Am Ende 6 Tore mehr geworfen

14.11.2018 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten – Derbystimmung war geboten im Duell der weiblichen B-Jugend zwischen TSV Vaterstetten und SV Anzing in der Handball-Bezirksliga. Obwohl die Gastgeberinnen weitgehend in Führung lagen, konnten die Anzingerinnen häufig aufschließen. Beide Teams pflegten das Tempospiel. Kurz vor dem Seitenwechsel glichen die Gäste aber letztmalig aus.

Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit Vorteilen für die TSVV-Juniorinnen. Am Ende hatten die von Melanie Gernsbeck und Tina Huppmann betreuten Vaterstettenerinnen einen guten Vorsprung, weil sie aus einer aufmerksamen Abwehr immer wieder Gegenstöße laufen konnten, im Positionsangriff und aus dem Rückraum variabler agierten. Der 22:16(Halbzeit 9:8)-Erfolg über die Ortsnachbarn soll ein Durchbruch zu weiterhin erfolgreichen Saison gewesen sein. "Der Titel scheint schon vergeben, aber wir wollen noch weiter vorn landen", meint Melanie Gernsbeck. Im Moment rangiert TSVV auf dem 6. Rang.

Vaterstetten: Johanna Rappold (TW), Gabriele Zubac (1), Jana Haselein, Lotte Lehmann (3), Julia Pankarz, Nina Langenfeld (7/1), Franziska Schwarz, Natalie Za, Johanna König (2), Emilia Vogel, Lara Schmutzler (4), Barbara Melcher, Anastasia Mitschke (1), Franka Diestelkamp (4)

Anzing: Vivien Henning (TW), Andrea-Marie Hrinciuc, (2), Franziska Brummer (5/3); Lara Bayer, Michelle Laszio (2/2),Lilia Kressirer, Rena Reim, Virág Varga (2), Anabelle Klein (2), Jana Stephanie Hanebuth (1), Rebecca Zirnbauer (2)

jwg