Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

Dauerrivalen auf Augenhöhe

TSVV-Männer müssen in die "Handballhölle am Ostbahnhof"

09.02.2019 | von Wilfried Gillmeister


Thumb 190203 ebe m1 jubelt jwg 9:1 Punkte aus den letzten fünf Spielen: diesen Lauf wollen die TSVV-Männer auch in der "Handballhölle" am Ostbahnhof fortsetzen.

Vaterstetten – Die Rückspiele der Handball-Bezirksoberliga der Männer geht in die zweite Runde. Dabei treffen am Samstag in der Sporthalle am Ostbahnhof (Beginn 19:30 Uhr, Orleansstr. 44) mit Gastgeber TSV München Ost und dem TSV Vaterstetten zwei Mannschaften aufeinander, die bei aller sportlichen Rivalität einige Gemeinsamkeiten haben. Beide hatten zuletzt jeweils nur ein einjähriges Gastspiel in der Landesliga, aktuell befinden sich beide im vorderen Mittelfeld mit jeweils neun Minuspunkten und beide haben die Hälfte ihrer Spiele mit einer Tordifferenz kleiner drei Tore abgeschlossen.

Dieser Linie scheinen sie auch in der Rückrunde treu zu sein, denn über die ersten Spielausgänge vor einer Woche dürften sich weder die Ostler (25:25-Remis in Laim) noch die TSVV-Vögel (22:21 Erfolg über Forst United) beklagen. Das Hinspiel in Vaterstetten konnten die TSVV-Männer nach sehr wechselvollem Spiel auch erst mit einem Strafwurf in der letzten Spielminute mit 25:24 Toren für sich entscheiden.

Voraussichtlich ist wieder ein ähnlich spannungsgeladener Zweikampf zu erwarten. Für beide ist der Meisterschaftszug wahrscheinlich schon abgefahren. So entfällt ein Druckmoment, das hinderlich für ein befreites Aufspielen auf beiden Seiten sein könnte. Dass dennoch „zur Sache“ gegangen werden wird, dürfte aufgrund der sportlichen Rivalität außer Frage stehen.

jwg

Mit freundlicher Genehmigung der Ebersberger Zeitung / Münchener Merkur