Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

Derby zum Rückrundenauftakt

Die "Forsties" wollen die "Vögel" aufschrecken

02.02.2019 | von Wilfried Gillmeister


Thumb 181209 mil marcel h%c3%bclssiep 2 jwg Marcels Treffsicherheit wird auch gegen Ebersberg gefragt sein. Immerhin ist er TOP 3 der Ligen-Torschützenliste

Vaterstetten – Der Start in die Rückrunde beginnt zu einem Zeitpunkt, wo deutschlandweit noch geschwärmt wird vom Auftreten der deutschen Handballer bei der WM. Diese Begeisterung gilt es auf Flamme zu halten. Was könnte da besser sein als mit einem Traditionsderby in die zweite Hälfte der Bezirksoberliga der Männer zu starten.  Wie die Hinrunde so kommt es auch zum Beginn der Rückrunde zum Duell von Gastgeber TSV Vaterstetten gegen die Aufsteiger vom TSV EBE Forst United (Beginn Sonntag,17:45 Uhr, Halle Humboldt-Gymnasium).

Fünf lange Jahre hatten die Ebersberger Männer die Rückkehr ins Oberhaus des Bezirks Oberbayern ersehnt. Das Ziel war nun erreicht mit der Trumpfkarte erfolgreicher Jugendarbeit. So überrascht es nicht, dass das Team von Fix-Interimstrainer Andreas Piske mit der jüngsten aller Mannschaften erst einmal das Ziel Klassenerhalt vor Augen hat. Jugendliche Begeisterung trägt und so hört man indessen auch wie selbstverständlich positive Töne für das Erreichen des Ziels.

Anfangs wurde Lehrgeld gezahlt, dazu gehörte auch die 23:29-Auftaktniederlage in eigener Halle gegen die Vaterstettener Vögel. Doch nach fünf Erfolgen ist das Mittelfeld erreicht. In einem Punkt sind Dirnbergers Schützlinge sogar Tabellenführer. Sie haben das geringste Zeitstrafenkonto aller zwölf Oberligisten.

Vaterstetten  mit dem erfahrenen Trainergespann  Thomas Eck und Michael Jäger hat ein Jahr nach dem Abstieg aus der Landesliga und daraus resultierenden Abschied von Leistungsträgern den Schwenk zur Verjüngung erfolgreich vollzogen und spielt im Mix von jungen und erfahrenen Spielern eine gute Rolle. Meisterschaft war kein Ziel und der jetzige fünfte Platz entspricht den Erwartungen. Sie sind in der oberen Hälfte dabei, weil sie auch mit dem Torhütergespann Michael Bähr, Daniel Schappert und Fabian Jäger eine der starken Abwehrreihen haben. So sind Spannungsmomente vorgegeben.

jwg