Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
wC-Jugend 1

Ein Spiel beginnt mit der ersten Minute

Weibl. C-Jugend noch nicht so richtig in Landesliga angekommen

07.11.2019 | von Wilfried Gillmeister


Simbach – Noch nicht so richtig angekommen ist die weibliche C-Jugend des TSV Vaterstetten in der Handball-Landesliga Süd. Nach einem 22:11-Auftakterfolg bei SG Biessenhofen-;Marktoberdorf kassierten der TSVV-Nachwuchs von Trainerin Johanna Gernsbeck und Moritz Malecki nur Niederlagen und sind etwas abgerutscht.

So galt es auch beim TSV Simbach eine deutliche 33:18 (18:6)-Niederlage zu akzeptieren. Der TSVV musste dabei ohne  Torhüterin antreten. Josefina Vogel und Nicole Meixner teilten sich die Aufgabe mit guten Leistungen. Auffällig in allen Niederlagen ist allerdings, dass die Mannschaft stets eine zu lange Anlaufzeit braucht und meist erst nach dem Seitenwechsel Präsenz zeigt. So waren auch die Mädchen aus der Innstadt ergebnismäßig in den ersten 25 Minuten so weit davongezogen, dass die Aufholjagd nur zur Ergebnisverbesserung dienen konnte. Auch müssen im Angriff die Ballpassagen besser unter Kontrolle gehalten werden. Der Weckruf in der Pause kam zu spät. Immerhin deutet das isoliert gesehene Ergebnis der zweiten Spielhälfte (15:12) auf eine nahezu auf Augenhöhe spielende Vaterstettener Mannschaft. Jetzt hat das Team zwei Wochen Zeit, um vor dem Spiel In Innsbruck Fehlerkorrekturen vorzunehmen und die eigenen Stärken zu betonen.

Vaterstetten: Sarah Lackovic, Luise Deliano, Nicole Meixner, Natalie Mahncke, Karolin Frage, Stella-Marie Hoffmann, Josefina Vogel, Lilly Vollmer, Hanna Brauch, Nina Wille, Nina Pichler

jwg