Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
mB-Jugend

Eine Spitzenleistung reicht zum 2. Platz

Eine Runde weiter in der LL-Quali

15.05.2019 | von Daniel Siebe


Thumb logovogel2 Das von Betty gestaltete Logo verlieh die Flügel zum glücklichen zweiten Platz

Vaterstetten - Am Sonntag den 12.05. reiste die neu formierte männliche B-Jugend des TSV Vaterstetten nach Gilching zur ersten Runde der Landesliga Qualifikation. Neben dem Gastgeber Gilching komplettierten der HC Hersbuck und die SG DJK Rimpar 2 das Teilnehmerfeld des Turniers. Der Spielplan sah vor das unser Jungs das Turnier gegen die Heimmannschaft Gilching eröffnen sollten und glücklicherweise nie doppelt spielen müssen. Da es sich ausschließlich um unbekannte Gegner handelte, war nicht klar was auf die TSVV Talente zukommen würde. Dennoch nahm man sich zum Ziel die nächste Runde zu erreichen, wofür der 3. Platz in der Endabrechnung berechtigt. Dem Trainertrio Siebe, Stumpf, Witter stand der komplette Kader zur Verfügung, allerdings nur 2 Spieler die bereits letzte Saison in der B-Jugend Erfahrung sammelten. Der Rest hat letzte Saison noch geschlossen C-Jugend gespielt. Die drei Youngster Benjamin Pilopp, Kilian Dullinger und Raphael Edelmann sind sogar noch diese Saison spielberechtigt für die C-Jugend.

Das erste Spiel gegen Gilching begann man in der ungewohnten defensiven 6:0 Abwehrformation. In den ersten Minuten konnte sich bis zum 4:4 kein Team entscheidend absetzten. Doch durch Fang- und Passfehler lud man die Gastgeber ein sich abzusetzen. Da in der eigenen Offensive keine Mittel gegen die robuste und harte 5:1 Formation des Gegners gefunden wurde, lag Vaterstetten zur Halbzeit mit 8:4 im Hintertreffen. In Durchgang zwei stellte das Trainerteam auf eine offensive 3:2:1 Abwehrformation um. Die Umstellung zeigte direkt Wirkung und die TSVV Jungs kamen bis auf 8:7 heran. Leider wurden im Anschluss zu viele Chancen ausgelassen und so verlor Vaterstetten die erste Partie mit 12:10. Jetzt war Aufbauarbeit gefragt, denn um das Erreichen der nächsten Runde zu realisieren, musste mindestens ein Sieg in den beiden noch kommenden Partien her.

Im zweiten Spiel gegen den HC Hersbruck eroberte die starke 3:2:1 Deckung Vaterstettens viele Bälle und wenn es doch zum Abschluss kam, war Caspar Panzer da, um zu parieren und den Gegenstoß einzuleiten. Nutznießer waren hier die schnellen Benjamin Pilopp und Simon Gernsbeck die mehrfach erfolgreich waren. Die agile und aufopferungsvoll arbeitende Deckung um Abwehrchef Johannes Kost ließ in den gesamten 30 Minuten nur 6 Gegentreffer zu und konnte dank einer Leistungssteigerung in der Offensive, eigene 15 Treffer bejubeln. So war der erste Sieg in beeindruckender Manier errungen.

Im dritten und letzten Spiel traf die Vaterstettener B-Jugend auf die SG DJK Rimpar 2. Wieder agierte man in der offensiven 3:2:1 Formation, allerdings nicht mehr mit der gleichen Intensität wie noch gegen Hersbruck. So konnte Rimpar ein ums andere Mal, die sich auftuenden Lücken im Deckungsverbund nutzen. Rimpar zog schnell auf eine 8:3 Führung davon. Leider verpassten es die TSVV Talente durch Auslassen mehrer Chancen den Abstand zu verringern, sondern gerieten stattdessen sogar mit 17:9 ins Hintertreffen. Letztlich musste man sich bei einem Endstand von 19:12 geschlagen geben.

Die Tabellensituation vor dem letzten Spiel des Turniers zwischen Gilching und Hersbruck hätte spannender nicht sein können. Gilching rangierte mit 4 Punkten an der Tabellenspitze. Die übrigen drei Teams hatten alle zwei Punkte auf der Habenseite und auch der direkte Vergleich unter diesen drei Teams wies ein Patt auf. Da Vaterstetten allerdings die beste Tordifferenz im Dreiervergleich besaß, würde die mB bei einem Sieg Gilchings gegen Hersbruck das Turnier sogar als 2. beenden. So wurde Gilching bei ihrem letzten Spiel lautstark von der Tribüne unterstützt und machte dank eines 16:10 Sieges unsere Jungs zum Tabellenzweiten. Das Ziel des Erreichens der nächsten Runde wurde somit geschafft, allerdings gilt es bis zu dieser in zwei Wochen noch einiges im Training zu verbessern.

Vaterstetten: Caspar Panzer (TW), Andreas Wolf (TW), Daniel Edelmann (1), Moritz Verscht, Leo Schrenk (1), Benjamin Pilopp (6/1), Simon Gernsbeck (14/1), Raphael Edelmann (4), Marcel van der Linden (2), Johannes Kost, Luca Winzinger (1/1), Philipp Strehlow (6/2), Kilian Dullinger (2), Jonas Guter

Abschlusstabelle LL-Quali Gruppe 6:

1.       TSV Gilching                      43:30 Tore          6:0 Punkte

2.       TSV Vaterstetten              37:37 Tore          2:4 Punkte

3.       HC Hersbruck e.V.            32:37 Tore          2:4 Punkte

4.       SG DJK Rimpar 2               35:43 Tore          2:4 Punkte

 

 


::