Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
mB-Jugend

mB daheim weiterhin eine Macht

Junges Team zeigt Reaktion auf Niederlage in Übersee

28.10.2019 | von Daniel Siebe


Thumb mannschaftsbild mB und Trainer zusammen mit Alex und Manu von Eizbach

Vaterstetten – Am 27.10. traf die männliche B-Jugend des TSV Vaterstetten auf die Gäste vom TSV Trudering. Beide Teams wiesen vor dem Spiel bereits zwei Siege bei einer Niederlage und somit 4 Pluspunkte auf. Tabellarisch sollte sich also ein enges Spiel ergeben. Vaterstetten konnte nach 50 Minuten einen 28:22(12:12)-Heimsieg bejubeln und hält so den Kontakt zu den beiden noch verlustpunktfreien Tabellenführern aus Anzing und Traunreut.

In den ersten 25 Minuten zeigten die TSVV Jungs zu oft Nerven und leisteten sich einige technische Fehler. Auch in der Abwehr wurde noch nicht konsequent genug agiert und so kamen die Truderinger häufig über die Außenpositionen zum Abschluss. Torhüter Caspar Panzer erwischte leider keinen guten Start in die Partie, weshalb die meisten Würfe der Gäste im Tor von Vaterstetten landeten. In der Offensive vermisste man bei den Schützlingen des Trainerduos Siebe/Hoffmann den Zug zum Tor und somit fehlte auch die Tiefe im eigenen Positionsangriff. Über Einzelaktionen und gelegentlich gut ausgespielte Auslösehandlungen standen zur Pause zwölf eigene Treffer den zwölf Treffern der Gäste aus Trudering gegenüber.


Thumb jubelnde mb mB in Feierlaune nach dem zweiten Heimsieg in Folge

Für die zweite Hälfte nahm man sich auf Vaterstettener Seite vor konsequenter in der Abwehr zu arbeiten, um Ballgewinne zu erzwingen. Im Positionsangriff wollte man mit mehr Tiefe und Geduld die Weichen auf Sieg stellen. Die TSVV Talente setzen die in der Halbzeit geforderten Aspekte direkt in die Tat um. Über eine wache und bewegliche Abwehr und einen sich steigernden Torhüter konnten mehrere Tempogegenstöße kreiert und erfolgreich abgeschlossen werden. Im Positionsangriff belebten die beiden Youngster Benni Pilopp und Kilian Dullinger das Spiel über Kooperationen der Achse Rückraummitte und Kreisläufer. Einzig die schwache Strafwurfausbeute aus Durchgang eins blieb auch im zweiten Durchgang ausbaufähig.

Die Leistungssteigerung in den zweiten 25 Minuten ermöglichte den Jungs den umjubelten zweiten Heimsieg. In einer Woche geht es dann für die mB nach Prien um hoffentlich die nächsten zwei Punkte zu erspielen.

Ein großes Danke an dieser Stelle auch noch an unseren Kooperationspartner Eizbach, insbesondere an Alex und Manu die das Team heute von der Tribüne unterstützt und anschließend das Team mit ihren Lieblingsgetränken in der Kabine versorgt haben.

Vaterstetten:  Caspar Panzer (TW), Daniel Edelmann (2), Moritz Verscht, Leo Schrenk, Benjamin Pilopp (2), Simon Gernsbeck (9), Raphael Edelmann (3), Marcel van der Linden (1), Johannes Kost, Philipp Strehlow (4/2), Patrik Wedlich (4), Kilian Dullinger (3), Moritz Mader