Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
wC-Jugend 2

Mit holprigem Start eine Runde weiter

Neue Mannschaft will sich erst noch finden

13.05.2019 | von Wilfried Gillmeister


Thumb 190504 wjc2 bol quali Noch stellt sich das neue WJC2-Team als "Mauerblümchen" vor. Das wird sich ändern! Versprochen!

Vaterstetten - „Abschied und Neuanfang“ heißt es jedes Jahr, wenn die Jugend-Jahrgänge neu gemischt werden und sich stets innerhalb kurzer Zeit für die Quali-Runden finden müssen. So hat sich für die weibliche C-Jugend der Jahrgang 2004 in die B-Jugend verabschiedet und das Trainer-Gespann mit Luis Neckar und Selina Wipper integriert um den verbliebenen Teil des Jahrgangs 2005 die von Sabine Edelmann übernommenen ehemaligen D-Schülerinnen.

Wenig Zeit verblieb nun der neuen zweiten weiblichen C-Jugend, um sich für eine erfolgreiche Quali für die Bezirksoberliga zu finden. Beim ersten Turnier in Traunstein mit FC Burlafingen, TSV Wartenberg, TSV Brannenburg und SB Chiemgau Traunstein hat das Team trotz dreier Niederlagen und einem Remis den vierten Gruppenplatz erreicht, um damit in die 2. BOL-Quali-Runde aufzusteigen. In dem Turnier konnte sich besonders Maxime Schächinger im Tor als Kämpferin um jede Ballabwehr hervortun.

Es gibt in den verfügbaren drei Wochen noch viel zu tun. „Alle sind mit großer Begeisterung dabei. Es wächst zusammen, was für ein Jahr zusammengehört“, weiß Luis Neckar, dass es bis zum Saisonstart eine spielerisch harmonische Einheit werden wird. Es wird viel erprobt und wieder verworfen, neue Positionen und Laufwege werden erarbeitet, bis es paßt.

Die TSVV-Mannschaft in Traunstein: Maxime Schächinger, Leonie Huber, Anna-Marie Ebel, Katharina Faltermeier, Carina Pfretzschner, Marie Neubauer, Jana Wallner, Saskia Kraetschmann, Fiona Friederich

jwg