Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

Saison mit Niederlage abgeschlossen

Harmonie fehlte der Verlegenheitsmannschaft

30.04.2019 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten – Das letzte Saisonspiel in der Bezirksoberliga war für Die Handballherren des TSV Vaterstetten offensichtlich symptomatisch für die komplette Saison. Angefangen mit einer nicht gerade intensiven Vorbereitung und in der Folge sich regelmäßig wiederholende Ausfälle sorgten für eine sportliche Berg- und Talfahrt. Da passt dann auch die nach 27:15-Hinspielsieg doch etwas überraschende 31:25 (17:13)-Niederlage beim auf den vorletzten Tabellenplatz festgenagelten TSV Milbertshofen dazu.

Harmonisches und konzentriertes Spiel sieht anders aus. Vaterstetten lag nach glücklosen Abschlüssen (unterm Strich ein gutes halbes Dutzend Pfosten- und Lattentreffer) schnell zurück, konnte aber aufgrund offensichtlicher Schwäche mit zu hochstehender Abwehr den gut haltenden Michael Bähr nicht ausreichend unterstützen. “Die Abstimmung passte überhaupt nicht,“ bemerkte Coach Michael Jäger, der zur Pause Erfolg versprechende Umstellungen vornahm.

Gleich nach der Pause handelten sich die Gastgeber ihre einzige und aus zwei gelben Karten resultierende Zeitstrafe ein. Die Gäste hingegen gerieten aufgrund von sechs Zeitstrafen nicht in den Verdacht, Begünstigte des Schirigespanns zu sein. Mitte der zweiten Halbzeit hatten die TSVV-Männer mehrfach aufgeschlossen. Drei TSVV-Zeitstrafen in der Phase reichten dem Mil-Team, um sich im komfortablen Überzahlspiel wieder abzusetzen.

Jägers Resümee fiel dementsprechend zurückhaltend aus. „In unserer Lage mit 26 eingesetzten Spielern ist es erstaunlich, dass wir trotz der Improvisationszwänge beide Saisonhälften positiv abgeschlossen haben und frühzeitig gesichert waren“. Die Pause wird den Vaterstettener Männern zur Regeneration guttun. Dann sind auch die jetzt als Betreuer auf der Bank als Team-Betreuer agierenden Leistungsträger wie Ralph Liep und Tim Hoffmann wieder einsatzfähig.

Vaterstetten: Michael Bähr, Daniel Schappert (beide Tor), Martin Kuhn, Niklas Stumpf (2), Francis Müller (2), Luis Neckar(2), Sebastian Langenhan (3),Andreas Bedurke (2), Johannes Kiefl (3), Michael Nowara, Marcel Hülssiep (9/1), Adriano Penzkofer, Fabian Hartmann (2)

Verwarnungen: TSVM 1, TSVV 2

Zeitstrafen: TSVM 1, TSVV 6

Strafwürfe: TSVM 5/davon 4 verwandelt, TSVV 3/2

Schiedsrichter: Günther Börkey (TSV Herrsching)/ Rudolf Holzner (TSV Großhadern)

er

Wilfried Gillmeister (jwg)


Mit freundlicher Genehmigung der Ebersberger Zeitung / Münchener Merkur