Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

TSVV lässt bei Süd/Blumenau einen Punkt liegen

3 Tore Vorsprung in 2 1/2 Minunten verspielt

22.10.2019 | von Wilfried Gillmeister


Vaterstetten – Die Tabellenstände haben nach dem dritten kompletten Spieltag noch keine besondere Aussagekraft, dennoch lässt sich die BOL-Partie der ewigen Rivalen zwischen Gastgeber SG Süd/Blumenau und TSV Vaterstetten qualitativ als eine der besseren in der Liga einstufen. Bei den TSVV-Männern verdichtet sich auch der Eindruck, dass die ersten Spiele noch dazu dienen, zueinander zu finden, was eigentlich in der Vorbereitung schon hätte vollzogen sein sollen. Insofern ist das 25:25 (13:15)-Remis eine Punkteteilung, über die sich die Gastgeber vermutlich mehr gefreut haben dürften.

Auffällig vom Spielverlauf war die stetige Führung der Gäste mit dem höchster Abstand des 7:13 durch Marcel Hülssiep in der 20. Minute. Doch in den Schlussphasen beider Halbzeiten handelten sich die TSVV-Männer Zeitstrafen ein, die von der SG zum Anschluss bzw. Ausgleich genutzt wurden. In den letzten 20 Minuten saßen nur Vaterstettener auf der Strafbank. Die Führungsphasen hatten die TSVV’ler besonder ihrem überragenden Torhüter Michael Bähr zu verdanken. Ihren Stempel im Spiel hinterließen auch der aus dem Rückraum kommende Tim Hoffmann und Linksaußen Marcel Hülssiep.

Bereits nach sieben Minuten musste Vaterstetten aber auf den bis dahin mit vier Toren bestens disponierten Tobias Frey auskommen, der sich an der Wurfhand verletzte und den Rest des Spiels von der Bank verfolgte. Martin Kuhns Rückkehr ins Team machte sich in der Abwehr positiv bemerkbar. Im nächsten Spiel steht auch Tim Schräter wieder zur Verfügung, der vielleicht Tobias Frey ersetzen muss.

Der Findungsprozess im TSVV-Team sollte nun abgeschlossen sein.Auch sollte nicht immer wieder aufs Neue propagiert werden müssen, dass ein Spiel 60 Minuten dauert. „Die Nachwuchsleute müssen noch etwas cooler werden“, meint Trainer Michael Jäger und ergänzt „wir sind im Kern eine gute BOL-Mannschaft, jetzt sollten wir es auch getrost zeigen“.

Vaterstetten: Michael Bähr, Jonas Knott (beide Tor), Tim Hoffmann (6), Martin Kuhn, Tobias Frey (4), Paul Rieger, Niklas Stumpf (1), Francis Müller, Luis Neckar, Tobias Maier (1), Bastian Weiper (1), Michael Nowara (1), Marcel Hülssiep (8/4), Tim Heister (1)

Verwarnungen: SGSB 4, TSVV 2
Zeitstrafen: SGSB 4, TSVV 6
Strafwürfe: SGSB 6/davon 4 verwandelt, TSVV 5/4
Schiedsrichter: Mirsad Telalovic / Goran Sikman (FCB)

jwg