Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Herzlich Willkommen bei den Handballern des TSV Vaterstetten!
Teamsport vom Allerfeinsten
Männer 1

Zum Ende der Hinrunde wieder in der Erfolgsspur

"Wollen in der Rückrunde noch ein paar Plätze gutmachen"

11.12.2018 | von Wilfried Gillmeister


Thumb 181209 m1 team jwg Spieler und "Zivilisten" freuen sich über den hohen Sieg gegen TSV Milbertshofen (Foto: jwg)

Vaterstetten – Mit zwei Siegen und 7:1 Punkten aus den letzten vier Spielen schließen Vaterstettens Handballmänner die Hinrunde der Bezirksoberliga ab. Am Ende sollte der 27:15(13:7)-Erfolg über Aufsteiger TSV Milbertshofen einen guten Mittelfeldplatz einbringen.

„Unsere Hinrunde hat der Teufel gesehen,“ blickt TSVV-Coach Michael Jäger zurück. Mit dem Abschied von Roman Recknagel musste man rechnen, aber dass dann auch noch Ralph Liep und Martin Kuhn ausfallen, Michael Nowaras Rückkehr sich nach fast zweijähriger Pause verzögerte und der eine oder andere Ausfall verkraftet werden musste, sorgte dann auch für einen Tiefpunkt mit der absolut überflüssigen Niederlage beim Aufsteiger TSV Forstenried, der die Rückrunde mit der roten Laterne eröffnen wird.


Thumb 181209 mil marcel h%c3%bclssiep 2 jwg Marcel Hülssiep ist seit einem Jahr der sichere Strafwurf-Vollstrecker und mit seinen teils kunstvollen Würfen von der Außenbahn nun auf Platz drei der Liga-Torschützenliste aufgerückt.

Gegen die einst ruhmreichen Milbertshofener war die stetig stabiler werdende Abwehr nach ausgeglichener Eröffnung Garant für den letztlich hohen Spielgewinn. Martin Kuhn feierte unter Verzicht auf seine Kreisläufer-Qualitäten sein Saisondebüt ausschließlich in der Abwehr. Ab der zwölften Minute übernahmen die TSVV-Männer die Spielkontrolle, in die sich auch Nachwuchsspieler wie Tobias Maier und Paul Rieger einbrachten. Mit großem Jubel wurde schließlich Michael Nowaras erster Torerfolg nach zwei Jahren quittiert.

Das TSVV-Trainergespann Thomas Eck/Michael Jäger wünscht sich zum Rückrundenauftakt eine Verfügbarkeit aller gesunden Kräfte. „Wir haben bisher 24 Spieler eingesetzt“, rechnet Thomas Eck vor, „da ist es nicht leicht, Kontinuität zu zeigen“. Jedenfalls trauen sie sich es zu, in der Rückrunde in der Tabelle noch ein paar Plätze gut zu machen.

Vaterstetten: Michael Bähr, Fabian Jäger (beide Tor), Steffen Pilopp, Tim Hoffmann (1), Martin Kuhn, Tobias Frey (2), Tobias Maier (2), Niklas Stumpf (3), Bastian Weiper (5), Johannes Kiefl, Michael Nowara (1), Marcel Hülssiep (11/4), Paul Rieger (2), Fabian Hartmann

Wilfried Gillmeister (jwg)